Schlaflabor Hamburg Gebäude Schlaflabor Hamburg Empfang Schlaflabor Hamburg Zimmer Schlaflabor Hamburg UntersuchungSchlaflabor Hamburg MessungSchlaflabor Hamburg Messung

Willkommen im ambulanten Schlaflabor am Universitätklinikum Eppendorf (vormals Krankenhaus Jerusalem) !

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website. Gerne stellen wir Ihnen mit dieser „elektronischen Visitenkarte“ unser Schlaflabor mit seinem Leistungsspektrum dar.

Das Schlaflabor blickt als eine von der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin akkreditierte ambulante Einrichtung auf eine langjährige Geschichte am Krankenhaus Jerusalem zurück. Diese Tradition setzt sich ab März 2015 an einem neuen Standort mit exakt nach unseren Vorstellungen neu errichteten Räumlichkeiten fort. Durch das ideale Umfeld, die Anbindung und baulich optimierte Schallschutzmaßnahmen wird sich Ihr Aufenthalt bei uns hier künftig noch angenehmer gestalten.

Schlaf ist ein hochaktiver, lebensnotwendiger Zustand, der auch heute noch nicht vollständig erforscht ist. Mangelnde Schlafqualität kann umfangreichen Auswirkungen auf die individuelle Leistungsfähigkeit haben. Nächtliche Atemstörungen und Sauerstoffmangel bergen ernstzunehmende gesundheitliche Risiken.

 

Symptome und Folgen von gestörtem Schlaf

Leistungsspektrum

Therapieoptionen

Untersuchungsablauf

Kostenerstattung

Anmeldung

Lageplan

 


Symptome und Folgen von gestörtem Schlaf:

Jeder Vierte klagt über mangelhaften Schlaf oder eine schlechte Schlafqualität. Erwachsene schlafen im Durchschnitt ca. 7,5 Stunden. Die tägliche Schlafzeit ist jedoch individuell unterschiedlich. Im Schlaf findet eine Abfolge von verschiedenen Schlafstadien statt, in der frühen Nacht durchwandert der Mensch Phasen von Leicht- und Tiefschlaf, in der zweiten Nachthälfte nimmt der Traumschlafanteil zu. Diese natürliche Abfolge der Schlafstadien kann durch viele Ursachen gestört sein. Erholsamer Schlaf ist die Grundlage für körperliches und geistiges Wohlbefinden. Nicht erholsamer Schlaf kann Folgeerkrankungen begünstigen oder sogar verursachen.

Typische Symptome eines nicht erholsamen Schlafs:

    • Tagesmüdigkeit, morgendliche „Zerschlagenheit“, Einschlafneigung
    • Konzentrationsstörungen, Leistungsabfall
    • Depressive Verstimmungen
    • Kopfschmerzen
    • Unruhiger Schlaf, Nachtschweiß
    • Nächtliches Hochschrecken oder nächtliche Atemnot
    • Potenzstörungen

Es treten in der Regel nicht alle Symptome bei jedem Betroffenen auf, häufig bemerken die Bettpartner zuerst Symptome wie Schnarchen, nächtliche Atempausen, Unruhe des Schlafs oder nächtliche Beinbewegungen.

Mögliche Folgen einer schlafbezogenen Atemstörung

    • Entwicklung eines Bluthochdrucks
    • Herzinfarkt, Schlaganfall (Bis zu 3-fach erhöhtes Risiko bei schwerer Schlafapnoe)
    • Herzrhythmusstörungen
    • Herzmuskelschwäche
    • Depression
    • Verkehrs- oder Arbeitsunfälle

Leistungsspektrum:

Das Schlaflabor am Jerusalem Krankenhaus ist ein von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) akkreditiertes Labor, in dem alle schlafmedizinischen Untersuchungsmethoden eingesetzt werden können.

Diagnostik bei Schlaflosigkeit:

    • Ausführliche Patientenbefragung
    • Schlaftagebuchaufzeichnung
    • validierte Fragebögen
    • Messung der Tagesschläfrigkeit
    • Aufzeichnung des Schlafs mittels Polysomnographie

Diagnostik bei Schnarchen und vermuteter Schlafapnoe:

    • Ausführliche Patientenbefragung
    • validierte Schlaffragebögen
    • ambulante Aufzeichnung des Schlafs (Polygraphie)
    • Messung der Tagesschläfrigkeit
    • Aufzeichnung des Schlafs mittels Polysomnographie
    • Kontrollmessungen bei bestehender nCPAP- oder nBIPAP- Therapie

Diagnostik bei periodischen Beinbewegungen oder Restless-Legs-Syndrom

Ausführliche Patientenbefragung

Validierte Schlaffragebögen

Polysomnographie mit Erfassung der Bewegungsstörungen


Therapieoptionen:

Das ambulante Schlaflabor zeichnet sich dadurch aus, dass die Auswertungsergebnisse zusammen mit dem Patienten und einem interdisziplinärem Ärzteteam zu einer individuellen Therapie der Schlafstörung führen. Der Patient steht dabei im Mittelpunkt der Therpieentscheidung. Dies geschieht durch Zusammenarbeit u.a. von Schlafmedizinern, Spezialisten aus dem Gebiet der Hals- Nasen- Ohren- Heilkunde, Neurologen, Internisten, Mund- Kiefer- Gesichtschirurgen sowie Zahnärzten.

Als Therapieption stehen Verfahren nach neusten Forschungsstudien und aktuellen medizinischen Erkenntnissen zur Verfügung, diese umfassen:

    • Schlafhygienische Maßnahmen,
    • Ernährungsberatung,
    • Erlernen von Lagetraining,
    • medikamentöse Therapie,
    • operative Verfahren,
    • maschinelle Atemhilfen (nCPAP/ nBIPAP/ adaptive Servoventilation, Beatmungstechniken)

Untersuchungsablauf:

Als Patient können Sie einem normalen Tagesablauf nachgehen und kommen erst am Abend in das Labor. Hier steht dann ein qualifiziertes Team bereit, welches Sie durch die Untersuchung begleitet. Die Aufnahmeprozedur einer stationären Behandlung entfällt. Im Schlaflabor steht ein geräumiges Einzelzimmer mit Bad und TV zu Ihrer Verfügung bereit.

Die Untersuchung stellt keine körperliche Belastung dar, es werden verschiedene Sensoren angeschlossen, welche die Biopotenziale des Gehirns, der Muskulatur, des Kreislaufs und der Atmung messen und diese aufzeichnen. Die Sensoren schränken die Beweglichkeit kaum ein, wenn sie nachts das Bett verlassen wollen, ist dieses problemlos möglich.

Zusammen mit unserem Ärzteteam können sie Ihre eigenen Aufzeichnungen nach erfolgter Messung einsehen und eventuelle Störungen des Schlafes können eindrücklich erklärt werden.

Für die Übernachtung im Schlaflabor benötigen Sie nur einen Schlafanzug, Morgenmantel und persönliche Hygieneartikel.


Kostenerstattung:

Eine Kostenerstattung der Behandlung im Schlaflabor ist durch gesetzliche Kassen problemlos gewährleistet.

Private Kassen übernehmen die Leistungen in der Regel ebenfalls problemlos. Auf Wunsch kann ein Kostenvoranschlag erstellt werden.


Anmeldung:

Telefonische Terminvereinbarung unter: 040-342281

FAX: 040-342290

Per email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Lageplan:

Schlaflabor Hamburg Lageplan